Sonntag, 17. November 2013

Wie ich am 24. November stimmen werde


zur Vorlage 1: 
in keinem Betrieb soll der höchste Lohn das Zwölffache des kleinsten Lohns betragen. Das heisst. dass die innerbetriebliche Lohnspanne 1:12 betragen kann - und nicht darüber. Ich gebe zu: ein radikales Begehren. Aber ich stimme ihm trotzdem zu - aus taktischen Gründen, aber auch, weil ich das Begehren in seiner Stossrichtung als richtig erachte.

zur Vorlage 2:
ich stimme Nein - weil es eine Mogelpackung ist und das traditionelle, sprich konservative Familienmodell steuerlich begünstigen will. 

zur Vorlage 3: 
ich stimme der vorgesehenen Erhöhung der Autobahnvignette zu, da massvoll und sachlich gerechtfertigt. 

Voilà, ich hoffe wie immer a) auf eine möglichst hohe Stimmbeteiligung und b) dass ich nicht zu den Verlierern des nächsten Urnengangs gehöre (das wäre nicht das erste Mal....). 

Kommentare:

  1. Hoffentlich gibt es eine hohe Wahlbeteiligung.
    Mögen deine Wünsche an die Oberen in Erfüllung gehen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, Danke !
      Die Oberen....das sind wir, jene, die abstimmen.
      Schlaf gut und gute Woche. P.

      Löschen