Donnerstag, 14. Februar 2013

Von Blumen und anderen Geschenken

Vermutlich bin ich in den Augen einiger Frauen ein hoffnungsloser Fall, weil ich auch am heutigen Tag keine Blumengeschenke mache. Ich mag, ganz ehrlich, keine Blumen schenken. Erst recht nicht am Valentinstag. Ich will nicht Dinge tun, bloss weil dies einem breit akzeptierten Ritual entspricht. Ich schenke lieber andere Dinge. Ein gelungenes Abendessen zum Beispiel. Oder eine Opernaufführung. Oder ein schlichtes Fondue? Ja, das bestimmt auch, oder ein Buch (abgestimmt natürlich auf die Empfängerin), Ohrenringe (ist schon ein Weilchen her!) oder ein köstliches Glas Wein mit einem Häppchen dazu.

Hoppla, da fällt mir ein, dass ich einmal einer Frau tatsächlich Blumen geschenkt habe, aber das war absolut daneben von mir, weil ich dieses Geschenk in ihr Büro zustellen liess (Fleurop sei Dank) und sie sich dadurch von ihrer beruflichen Umwelt komplett beobachtet fühlte (Tratsch Tratsch) und bereits das Ende ihrer Beziehung kommen sah (was, gottlob, nicht eintrat). Ich tat es nicht aus Boshaftigkeit, sondern vielmehr aus mindestens tief empfundener Freundschaft (und, ja, aus Naivität). Die Blumenpracht konnte ich angesichts der räumlichen Distanz auch nicht persönlich überreichen. Das "sag es doch durch die Blume" kann manchmal ganz schön in den falschen Hals geraten. 

Kommentare:

  1. Ich bin eine Frau und ich mag auch keine Blumengeschenke, ein abgepflückte Sonnenblume vom Feld vielleicht oder eine Blüte von einem Busch. Es gibt viel viel schönere Dinge wie ich finde..ich verschenke gerne Zeit. Zeit in der man gemeinsam etwas Nettes macht.

    Die Gastleserin (inzwischen fast täglich) aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzliche Grüsse nach Berlin! Ich mag Deine Stadt und sollte unbedingt wieder einmal kommen.
      Schönes Wochenende, P
      (Du hast doch auch einen Vornamen - nenn ihn doch inskünftig, auch wenn es sich dabei um ein Pseudonym handelt. Ich mag einfach Namen)

      Löschen
  2. Guten Morgen Peter,
    ja Berlin hat schon seinen Reiz. Ich liebe die Vielfältigkeit, das große Angebot an Kultur. Ich schätze auch die Natur drum herum...je nach Lust und Laune findet man immer was Spannendes oder Schönes.

    Schönes Restwochenende Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela. Danke für die Zeilen! Ja, Berlin ist unglaublich vielfältig...und Berlin hat viele Gesichter. Ich kenne auch jene, die nicht für die touristischen Kulissen bestimmt sind. Und dennoch: Berlin bleibt nach Paris meine Lieblingsdestination ausserhalb der CH.
      Wünsche Dir einen schönen Sonntagabend!

      Löschen