Samstag, 2. Februar 2013

Vom Leben verschüttet

Samstagsabend aufgeschnappt und notiert:

ich denke, ich werde verschüttet vom Leben, und das Schreiben ist dann ein Mich-Ausbuddeln. Ich suche mich am Faden des Schreibens hervorzuziehen (S. 203)

Ich flüchte einige Schritte ins Leben hinaus aus Angst vor der Zimmerhaft, und draussen sehne ich mich nach dem Schreiben aus Sorge um meinen Halt. (S. 199)

Paul Nizon, das Jahr der Liebe (1981)

Kommentare: