Samstag, 11. August 2012

Lust auf Schreiben


Gerne würde ich etwas Liebes schreiben
etwas voller Hoffnung und Leidenschaft.
Gerne würde ich die Tage lobpreisen
die sommerliche Frische des Morgens
und die abendliche Abkühlung im Fluss.
Gerne würde ich über schöne Erlebnisse schreiben
über kühle Bergseen und strahlende Kinderaugen.
Aber gelingen will es mir nicht
ich sitze da und spüre nichts weiter als die Leere in mir.
Und doch geniesse ich den Sommerabend
und höre die fernen Züge
als ob sie mir etwas zu sagen hätten.
Bald holt mich der Schlaf ein.

Kommentare: