Freitag, 2. April 2010

Karfreitag

Karfreitag - ich mag als Agnostiker kirchliche Feiertage ohnehin nicht besonders. Karfreitag beelendet mich in einer gewissen Weise, es ist ein Tag des Todes, ja, der Vernichtung des Lebens. Ich sage dies nicht aus religiöser Perspektive, das Ereignis des Karfreitags ist soweit historisch belegt. Natürlich, was hierzu im Neuen Testament steht, ist eine andere Frage, die mich letztlich aber nicht besonders bewegt, vielmehr interessiert mich das Symbolische, das für Karfreitag steht. Ach nein, ich mag nicht wieder grübeln. Ich werde jetzt joggen gehen, die Sonne scheint, der Wald um die Ecke ruft, die Vögel machen sich laut und deutlich bemerkbar, die haben keinerlei Karfreitagsblues. Während des Schreibens und gleich anschliessend während des Rasierens höre ich Sophie Hunger - ihre Musik entspricht heute Morgen ziemlich genau meiner Stimmung.

1 Kommentar:

  1. Hallo Peter,

    feine, sonnige Ostertage wünscht dir
    herzlich, Rachel

    AntwortenLöschen