Montag, 6. Januar 2014

Zum Beispiel um Mitternacht

Eine Frau allein auf der Strasse, rauchend, 
immer ein Bild der Abwesenheit: 
des anderen, welcher Abwesenheit sonst - 
seit der Vertreibung aus dem Paradies nichts Neues.
Bodo Kirchhoff

So ist es - sei es um Mitternacht, sei es heute, morgen, wann auch immer
und wo auch immer.
Nur dass es auch ein Mann sein kann,
der allein auf der Strasse oder anderswo ist -
dies sogar ohne Zigarette
und nur
die Sehnsucht in ihm.
Und in uns allen. 

Kommentare:

  1. Sehnsucht kennt wahrlich kein Geschlecht.
    Ich sende dir ein wenig Stärke, ein Licht, welches dich durch dunkle Stunden führt.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke....und auch Dir liebe Grüsse aus der Ferne. P

      Löschen
  2. Sehnsucht, ein Schmerz, doch ein süßer. Wer noch Sehnsucht kennt, der hat noch nicht alle Hoffnung verloren. Lasst uns sehnsüchtig sein, nach Liebe, nach Lust, nach dem Leben...

    ...und ein kristallklarer Funken reines Leben, das sei uns Erfüllung in einem Meer der Belanglosigkeit. Sehnsucht!

    AntwortenLöschen
  3. in uns allen ist Sehnsucht, in jedem menschen vielleicht eine andere

    AntwortenLöschen