Samstag, 13. April 2013

Vom passiven Leben

Je breiter der Bildschirm eines Fernsehers im Wohnzimmer
umso weniger
gelebtes Leben.
Stattdessen:
virtuelles Leben, ausgelebt im passivem Glotzen
irgendwelcher Serien,
derweil das Leben

draussen
vorüber zieht. 

Kommentare:

  1. In meinem Wohnzimmer steht ein Fernseher mit ziemlich breitem Bildschirm. Er war seit Monaten nicht mehr an.

    AntwortenLöschen
  2. Da gebe ich dir recht.
    Bislang habe ich noch einen
    ganz normalen Fernseher.
    Und ein Seriengucker bin ich nie
    gewesen.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, ich gehöre durchaus zu jenen, die manchmal einen Krimi reinziehen: Stubbe zum Beispiel, oder einen alten Derrick...aber dann genügt es mir für ein Weilchen :-). Auch Dir gutes WE. p

      Löschen
  3. ....in gewissen momenten finde ich es "tröstlich" das leben vorbei gehen zu lassen, es sind kurze momente an denen man sich an der Fernbedienung festhalten kann.....klick, klick, klick, ja ab und zu lasse ich mich gerne berieseln.....

    AntwortenLöschen