Montag, 25. März 2013

Über das Verharren

Wer bloss im Möglichen verharrt, ist schon gestorben.
Wer lebt, ist Grenzgänger/in.

Kommentare:

  1. Wer lebt, muss weiterdenken
    und findet immer wieder neue
    Perspektiven.
    Einen guten Start in die Osterwoche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wie wahr. Aber manchmal ist das mögliche mehr als man erwartet hat.

    AntwortenLöschen