Mittwoch, 13. März 2013

Angst als Feind

Heute aufgeschnappt (Quelle nicht mehr präsent):
Angst ist der Feind des Staunens, das doch die sokratische Bedingung des Philosophierens ist. 

Also:
Die Überwindung der Angst als sachlogische Voraussetzung jeglicher Auseinandersetzung mit dem Sinn unseres Daseins und damit unseres Lebens schlechthin. Doch wie die Überwindung gelingt, ist mir zumindest nicht immer klar. Aber ich sehe schon, dass die Aussage stimmig ist - Angst kann nie eine gute Ratgeberin sein. 

Kommentare:

  1. Doch! Wenn beim Überqueren der Straße plötzlich ein Auto auf dich zurast, ist Angst eine sehr gute Ratgeberin. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Angst ist in der Tat eine schlechte Ratgeberin.
    Aber ganz ohne angst - oder besser gesagt Vorsicht -
    geht es auch nicht.
    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen