Montag, 2. Januar 2012

Sexquote
























Beinahe 20% der Befragten hatten in einem Zeitraum von vier Wochen keinen Sex.
Und weit über die Hälfte (57%) hatte innerhalb eines Monats maximal nur einmal pro Woche Sex.

Die Häufigkeit sagt ja bekanntlich noch nichts aus über die Qualität. Und auch im Sexleben gilt: weniger kann auch mehr sein, keine Frage, und: viel Sex ist nicht gleichzusetzen mit gutem Sex, oh Nein. Dieser zentrale Aspekt wird in der oben wiedergegebenen Umfrage nicht thematisiert.

Aber ich denke schon, dass auf quantitativer Ebene der gute alte Luther recht hatte: zweimal pro Woche Sex, ich erlaube zu ergänzen bzw. zu präzisieren, guter Sex, und dies über eine möglicht lange Zeitperiode, wäre als Zielgrösse eine schöne, ja geradezu himmlische Quote, die anzustreben bleibt.

Guter Sex hat man dann, wenn frivole Leidenschaft im Spiel ist.
Und grenzenlose Lust aufeinander, bei der es keine Schere im Kopf gibt.
Wenn die Begegnung nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf geistig-emotionaler Ebene stattfindet, bei der sich selbst die Seelen begegnen.

Nun ja, davon bin ich weit entfernt.
Meine Vorsätze fürs 2012 sind bescheidener ausgefallen.

Kommentare:

  1. "...grenzenlose Lust aufeinander, bei der es keine Schere im Kopf gibt. Wenn die Begegnung nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf geistig-emotionaler Ebene stattfindet, bei der sich selbst die Seelen begegnen."

    Ich denke, das wäre Erfüllung und ein Geschenk, es mit jemanden erleben zu dürfen. Diesen einen Seelenpartner zu finden und sich dazu auch noch zu begehren. Für guten Sex bedarf es wohl auch ein bisschen weniger. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich danke Dir für den Kommentar!
    "Für guten Sex bedarf es wohl auch ein bisschen weniger. :-)", schreibst Du, wenn auch mit einer gewissen Ironie. Nun, das mag durchaus zutreffen, aber mit der Zeit wird es einfach banal...für mich zumindest. Das reicht mir einfach nicht, so wie ich ab und zu durchaus gerne einen einfachen Landwein mag, aber, Hand aufs Herz, ein schwerer Burgunder ist halt eine ganz ganz andere Geschichte.

    AntwortenLöschen
  3. ... ich trinke auch lieber gute Weine. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Sind das da auf dem zärtlichen Feigenbild nicht zwei Frauen?:-))))
    Hahahahaha, danke für den geschenkten Schmunzler.

    Anonsten, wenn ihr grad so aufdringlich fragt, ich geniesse auch sehr gerne gute Weine:-) Warum nicht mal mit 3 Gläsern?

    Ein fröhlicher Gruss
    Laraina

    AntwortenLöschen
  5. Ja, es könnten zwei Frauen sein, und das ist auch gut so. Guten Sex gibt es gewiss nicht nur zwischen Mann und Frau. Es gibt auch anderes, wobei ich ganz ehrlich doch lieber ausschliesslich auf Frauen setze :-).

    AntwortenLöschen