Mittwoch, 21. Dezember 2011

Hoffnungslos

Ich mag ihre Stimme, ihre gedanklichen Pausen und ihr vielsagendes Schweigen, ihr Lachen und noch mehr ihr Lächeln, ihre Fragen, ihren Atem, ihren Geruch, ihren Körper, ihren Geist, ihre Kleidung, ihren Gang, ihren Intellekt, ihre Sinnlichkeit und Erotik, ihre Unsicherheit, ihre Verletzlichkeit, ihre Stärke, ihren Willen, ihre Suche, ihre Augen, ihren Blick, ihre Lippen.

Und wenn ich mir diesen meinen Text betrachte, so weiss ich einmal mehr, dass ich sie eigentlich liebe, eigentlich deshalb, weil es letztlich nutzlos ist, weil ohne Ziel, ohne reelle Basis. Und doch. Ignorieren kann ich es nicht und will ich es nicht. 

Kommentare:

  1. Wunderbare Worte für eine (vermutlich) wunderbare Frau. Wieso ist ein Ziel, eine reelle Basis so wichtig ?

    Manchmal sollte Mann einfach nur auf sein Herz hören ...

    AntwortenLöschen
  2. das ist aber eine wundervolle Liebeserklärung an Mrs. Unbekannt ....ganz sehr wundervoll!

    AntwortenLöschen
  3. "Ignorieren kann ich es nicht und will ich es nicht." und das ist auch gut so. :-) Muss alles einen Nutzen haben, ein Ziel oder eine reelle Basis? Eigentlich... eigentlich sollte man(n) dieses Wunderbare, das man da wahrnimmt, anehmen und so wie möglich in vollen Zügen genießen. Ich hoffe, du hast ihr all diese schönen Dinge wenigstens gesagt... auch wenn man es, aus welchem Grund auch immer, nicht zu leben vermag. Wertschätzung und Zuneigung zeigen und aussprechen bedeutet nicht, sich damit zu verpflichten, sondern sich Möglichkeit schaffen sich damit wohlzufühlen. :-) Lieben Gruß morgenrot

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Blog! ich verfolg dich mal. Wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei!

    http://lalelu-kleinesbuntenleben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. @Paderkroete, Morgenrot, Lalelu, Matilda: vielen lieben Dank für Eure Worte und Gedanken. Ja, ich sehe es ja auch so: nicht alles muss ja einen definierten Zweck haben. Weil es eben so ist, wie es ist. Sich dem Moment hingeben, innehalten, seinen eigenen Puls wahrnehmen, die Wärme des Gegenübers, all dies und noch manch Anderes.
    Euch allen einen schönen Abend und frohe, besinnliche Festtage.

    AntwortenLöschen