Dienstag, 2. August 2011

Sommerabend

Was für ein schöner, milder Sommerabend.
Die Tochter ist im Bett am Lesen.
Ich sitze auf der kleinen Terrasse und nehme einfach den Augenblick wahr.
Es beginnt einzudunkeln.
Das Kerzenlicht bewegt sich im Takt der sanften Brise.
Ich will nicht wissen, woran ich denke.
Stattdessen geniesse ich das kühle Bier - naturtrüb.
Der Sommer dauert noch rund sieben Wochen, sagt der Kalender.
Meine Stimmung ist schon herbstlich eingefärbt.

Kommentare:

  1. So, bist du, wir anderen sind noch in der Sommerfrische und genießen die Zeit. Ich hoffe noch auf heiße, schwüle Sommerabende. Ich liebe den Herbst mit all seinen Facetten, aber Sommer ist mir definitiv lieber. Der Herbst beginnt bei mir mit Rilke "Herr es ist Zeit ..." das einzige Gedicht das ich noch auswendig kann aus Schulzeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    Mein herbstlicher Gemütszustand (auch wenn ich aktuell schwitze) ist temporärer Natur, morgen wird wohl auch für mich der Sommer wieder Einzug halten - mental, meine ich.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist so schön ,das es mir den momentan erlebten Sommer- erträglicher macht .

    AntwortenLöschen
  4. @Susy Q: das freut mich. Und: sei hier willkommen!
    LG, Peter

    AntwortenLöschen