Montag, 31. Juli 2017

Einspruch

Leere.
Und Anschuldigungen und manches mehr.
Das Leben und seine Bedingungen sind jedoch komplexer, als uns lieb ist.

Übrigens war Lynn nicht nur eine Affäre. Vgl. das dritte Tagebuch. Viele glückliche Jahre nach Montauk folgten, doch immer wieder unterbrochen durch nagende Eifersucht, Unsicherheiten und Missverständnisse. 

Kommentare:

  1. ja, sie lebte mit ihm. sie hatten den mut dazu.
    das komplexeste, das es gibt, ist die angst vor dem leben...

    AntwortenLöschen
  2. ist es eine anschuldigung, wenn man nüchtern die wahrheit ausspricht? eine sehr persönliche wahrheit, wie ich einräumen muss (aber sind wahrheiten das nicht immer?), die sich jedoch zwischen den marksteinen von tatsachen spinnt. nächte, die für den einen ALLES ändern und für den anderen nur die klarheit der entscheidung FÜR das eine und GEGEN das andere bestärken, wird es immer geben, niemand hat schuld. aber die tatsachen sollen tatsachen bleiben dürfen, die konsequenzen die konsequenzen, die sie nun mal sind. sie als anschuldigungen zu interpretieren wäre schwach und dieser nacht unwürdig.

    AntwortenLöschen