Donnerstag, 6. September 2012

Vorwegnahme des Wochenendes


Vorwegnahme eines Wochenendes.
Zum Beispiel
Freitagnachmittag: Wäsche erledigen
einkaufen
abends schnell in die Stadt
Kneipe (Männergespräche),
später Besuch (wie vereinbart)
unruhige Nacht

Samstagmorgen: ----
mittags etwas kochen bei Smalltalk
nachmittags am Baden (schwimmen im See)
oder
kurze Wanderung - Smalltalk inbegriffen.
Abends bitte kein gemeinsames Kochen (zu intim).
unruhige Nacht

Sonntagmorgen: ---- (Wiederholung des Samstagmorgens)
Besorgung frischer Brötchen (rituelle Handlung)
Mittags: wieder allein - Sonntagslektüre, Ruhe.
Nachmittags: offen (vermutlich Schwimmen/nicht im See)
abends kochen - allein (nicht mit Einsamkeit zu verwechseln) und
mit Mozart im Kopf
ruhige Nacht -
und dann
guten Morgen Montag.

Kommentare:

  1. ...und wo bleibt die Wärme?

    Ich vermisse dich in diesen Zeilen.
    Wo ist dein warmes Herz?

    Laraina, mit Fragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal schleicht sich Kälte ein, so wie sich eine Kaltfront mitten im Sommer entwickeln kann. Trösten können nur jene, die über Trost verfügen.
      Das Halten des Gleichgewichts ist anspruchsvoll.

      Löschen
  2. 〔 〕Manch einer beginnt aber die Sinnlosigkeit des ewigen Kreislaufes nach dem Suchen des Trostes durch äussere Hilfestellungen zu erkennen und entwickelt den Mut, die Wunde mit all ihren Begleiterscheinungen wie Angst, Depressivität und Freudlosigkeit auszuhalten. Nur durch das Erspüren der verdrängten Anteile in uns, bis hin zum Aushalten des elementarsten Schmerzes der Urwunde, kann Heilung von Innen her geschehen. (Ettlmaier, 2009, S. 82)

    Du bist derjenige und der einzige der über den Trost verfügt der dich für immer tröstet.

    Lieben Gruss, Laraina

    AntwortenLöschen