Montag, 12. März 2012

Menschen online bestellen

Wirtschaftliche Not gepaart mit Illusionen über ein sog. "besseres Leben" im Westen veranlassen Frauen, sich zu verkaufen. Oder wie soll man dies denn sonst nennen?

Hallo ich heisse Cherry, ich bin 28 Jahre alt, ich habe eine Tochter sie ist 8 Jahre. Ich suche auf diesem Weg einen Deutschen Mann, er sollte sich für Thailand und Thai Kultur interessieren, er sollte nicht Rauchen und nicht Trinken
Meine Daten
Größe: 160
Gewicht: 50 kg
Sternzeichen:
Beruf: merchance
Sprachen:Thai
Kinder: 1
Hobbys: Kochen, Massage


Und so sehe ich nicht selten biedere Männer vornehmlich mit grossen Bäuchen Hand-in-Hand mit Frauen aus Thailand oder anderswo durch die Gassen spazieren. Stolz zeigen sie ihre -Pardon- Beute, frisch im online-Katalog gesichtet und per Billigflug bestellt - und bei Nichtgefallen: Gefühle zurück. 

Kommentare:

  1. Nun ja, solange sie nicht ihre Kinder anbieten ist es wohl ihre Sache.
    Heut hat in Yahoo auf der Seite ein Artikel über eine Gerichtsverhandlung gestanden, deren Anlass es war, dass ein Paar ein Kind gemacht hat, nur um es sexuell zu benutzen. Da steht der Atem still, wenn man so etwas höhrt, diese Menschen sind der Teufel persönlich.Weil die Eltern sich damit noch im Netzt gebrüstet haben, hat man sie gefasst.
    Wie tief ist dei Menscheit gesunken.
    Liebe Grüße in die Schweiz, Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstverständlich ist das ihre Sache. Mir geht es auch nicht um Moral, sondern um die Mechanismen subtiler Ausbeutung, die hier zum Tragen kommen.

      Ja, diesen Artikel habe ich auch gelesen. Was soll man da denn noch sagen?

      Löschen
  2. Antworten
    1. Da musst du schon selber recherchieren

      Löschen