Freitag, 16. September 2011

Nichts

Es gibt Tage, da gibt es schlicht nichts zu berichten. So wie heute. Vielleicht war ich aber auch zu wenig aufmerksam, um die kleinen Gesten da und dort zu registrieren. Meine Achtsamkeit geht zu sehr im Strudel des Tages verloren.

Kommentare:

  1. Meine Mutti hat einmal zu mir gesagt, es muss auch Tage geben, wo man nichts macht.
    Nichts machen gibt es nicht, dann beschäftigt man sich auch in Gedanken und schlecht ist es auch nicht, wenn man sich mal nur mit sich selbst beschäftigt.
    Bei uns regnete es und ich hatte eigentlich gedacht, dass wir und die Kinder auf den Löbauer Berg hoch gehen (nebenbei wollte ich gern den eisernen Turm fotografieren) und dort oben zu Mittag essen könnten. Die Schwiegerkinder laufen nicht gern und so wollte ich sie doch ermuntern, um nicht zu sagen dazu zwingen. Nun, der Regen macht uns einen Strich durch diese Planung, nun müssen wir vielleicht doch mit dem Auto hoch fahren.
    So ist das Leben,
    liebe Grüße in die Schweiz, Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike. Vielen Dank und auch Dir einen schönen Sonntag trotz oder gerade wegen des regnerischen Wetters! Regentage haben auch ihren Reiz.. .

    AntwortenLöschen