Donnerstag, 11. August 2011

Jonathan Meese

Ich mag ihn, weil er schlicht verrückt, angemessen verrückt ist.
Und man muss ihn vor allem richtig missverstehen.
Durchgeknallt? Ein bisschen schon, bestimmt.
Kommerz und Marketing? Aber klar doch, aber nicht nur.

Kommentare:

  1. Ich finde ihn irre, der Blick allein macht mich schaudern.

    AntwortenLöschen
  2. @Vanilla: man hüte sich davor, sich von Äusserlichkeiten allzu sehr beeindrucken zu lassen - positiv wie negativ.

    AntwortenLöschen