Dienstag, 24. Mai 2011

Im Freibad

Ich habe das Privileg, heute Nachmittag mit meiner Tochter ins Freibad gehen zu können. Rein ins Wasser, dann wieder raus, rein, raus...später Fussball spielen, Eis essen, herum albern, erneut ins Wasser springen, sich dem Wasserspiel hingeben, unter den mächtigen Bäumen liegen, das Blaue des Himmels betrachten, wissend, dass dies nur kurze Momente sind, Momente, die in wenigen Jahren bereits der individuellen Geschichte gehören werden. Umso mehr gilt es, sie als das wahrzunehmen, was sie sind: kurze, aber umso intensivere Geschenke des Lebens, die so Manches, was um uns passiert, relativieren.

Kommentare:

  1. :-) schön so ein Tag. Heb' ihn in deinem Herzen auf, damit er dir leuchtet, wenn es mal wieder dunkel wird.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mayarosa
    Genau so werde ich es handhaben, denn Wolken gibt es immer wieder - ewiger Sonnenschein wäre ohnehin langweilig und auf die Dauer kaum erträglich.

    AntwortenLöschen