Dienstag, 26. Januar 2010

einfach nur noch müde...

...bin ich heute Abend, nachdem ich einen anstrengenden, aber letztlich guten Tag hatte. Entspannung macht sich breit, die Müdigkeit meldet sich jetzt heftig. Die Kleine schläft tief und zufrieden, die dunkle Nacht lässt meinen Gedanken undiszipliniert freien Lauf, mal bin ich gedanklich in Berlin (vor der Wende, zu Besuch bei einem guten Freund in Ost-Berlin), mal in Paris (beim Besuch des Friedhofs Père Lachaise), dann im Engadin, in Wien. Meine Beine werden derweil immer schwerer und schwerer, die Augen fallen mir langsam zu...

Ich bin müde.
Gute Nacht.


Kommentare:

  1. Abends lasse ich die Müdigkeit oft nicht zu, verschleppe den Schlaf. Warum eigentlich? Aus Angst, etwas zu verpassen?

    AntwortenLöschen
  2. also ich liebe es vor Müdigkeit einschlafen zu können - wenn ich versuche den schlaf zu verschleppen, schlafe ich die ganze nacht kaum noch...
    danke
    lg
    Der Frisoer

    AntwortenLöschen
  3. @autum: ich kenne das auch, es muss damit zu tun haben, etwas verpassen zu können, genau. Samstags oder Sonntags ist es oftmals auch so, wenn ich eigentlich ausschlafen könnte, stehe ich nicht selten früh auf, bin nervös und halte es im Bett nicht lange aus. Es fehlt in diesen Momenten einfach an Gelassenheit.

    AntwortenLöschen
  4. @Peter: Bei mir ist eher so, abends nicht in die Federn und morgens nicht rauskommen. Nur, wenn du früh aufstehst, was tust du? Fängst du mit der Zeit etwas besonderes an? Am Wochenende früh aufzustehen, hat einen besonderen Reiz, so wie als Kind. Ich schlich mich aus dem Schlafzimmer und bin raus, auf die Felder, das frische Heu riechen, zu meinen Großeltern, die dort gearbeitet haben oder sonstwie mit meinem Rad weg, Hauptsache, von der Mutter weg.
    Noch heute finde ich das reizvoll, allein unterwegs zu sein. Mache ich nur zu selten. Wegen der Familie? Oder bin ich nur zu bequem geworden? Ich sollte das mal wieder ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. @autum: wenn ich früh aufstehe, gehe ich am Wochenende entweder joggen, spiele Gitarre, gehe einkaufen etc. Meistens unternehme ich etwas mit meiner Tochter, sofern sie an jenem Wochenende bei mir ist.
    Allein sein hat seinen Reiz, es geht darum, richtig "damit" umzugehen. Doch: Allein sein, was heisst das schon? Wie manche sind allein, obwohl sie in einer Partnerschaft leben ?

    AntwortenLöschen